Schützentreffen in Geyer

/, Aktuelles/Schützentreffen in Geyer

Schützentreffen in Geyer

Am 19. August fand in Geyer das 15. Treffen Sächsischer Schützenvereine statt. Eingebettet war die Veranstaltung in die Feierlichkeiten zu 550 Jahre Stadtrecht Geyer.

Ab 13 Uhr gab es am Busbahnhof ein Böller- und Kanonenschießen. Die Kanonen wurden im Anschluss im Festgelände präsentiert.

14 Uhr folgte der Schützenappell am Lokschuppen. An dieser Veranstaltung nahmen unter anderem der Sächsische Innenminister Markus Ulbig, der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages Ronny Wähner, Landrat Frank Vogel sowie der stellvertretende Bürgermeister von Geyer, Peter Groß, teil. Der Präsident des Sächsischen Schützenbundes e. V. und Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, Frank Kupfer, begrüßte die angereisten Schützinnen und Schützen.

Ab 15 Uhr setzte sich der Festzug der Schützenvereine durch die Stadt in Bewegung, über 500 Schützinnen und Schützen nahmen am 15. Treffen in Geyer teil.

In den Räumlichkeiten des Wachtturmmuseums wurde eigens zum 15. Treffen Sächsischer Schützenvereine eine kleine Sonderausstellung über das Schützenwesen in Geyer eingerichtet. Diese wurde bereits am 15. Juni feierlich eröffnet. Die Sonderausstellung gibt einen kleinen Einblick in die Geschichte der Schützengilde Geyer. Es werden die wenigen überlieferten Utensilien der geyerschen Schützen präsentiert. Darunter ist eine 130 Jahre alte Fahne, die zum 300 Jährigen Gründungsjubiläum am 24.Juli 1887 gestiftet wurde. Die Ausstellung ist bis Oktober geöffnet und kann zu den üblichen Öffnungszeiten besucht werden.

Bilder:
1982017_Schuetzen_Geyer

By | 2017-08-23T11:31:36+00:00 August 23rd, 2017|2017, Aktuelles|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment