Kultusminister Christian Piwarz eröffnet am 20. August im Beisein des heimischen Wahlkreisabgeordneten Ronny Wähner und Landrat Frank Vogel in Annaberg-Buchholz die Lehrerausbildungsstätte. Vor Ort werden zunächst 25 Referendare in zwei Kursen auf den Schuldienst vorbereitet. An einem Tag der Woche arbeiten die Referendare an der Ausbildungsstätte, die restlichen vier Tage unterrichten sie selbst an Schulen in der Region. Die Zeit des Referendariats beträgt 18 Monate und endet mit dem zweiten Staatsexamen.

Neben Löbau, ist Annaberg-Buchholz eine von zwei neu geschaffenen Ausbildungsstätten im Freistaat Sachsen. Die Entscheidung hierfür viel bereits im letzten Jahr.

„Ich bin froh, dass in Annaberg-Buchholz ab sofort Grundschullehrer ausgebildet werden. Für den Standort der Ausbildungsstätte gab es sachsenweit Bewerbungen der Städte und Gemeinden. Mir ist es wichtig, dass die zukünftigen Grundschullehrer möglichst in der Nähe der Schule, wo sie gebraucht werden, lernen. So entsteht am besten eine Bindung an die Region“, so Ronny Wähner.