Am 30. Juli besuchte der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages Ronny Wähner die Agrargenossenschaft Arnsfeld. Begleitet wurde er unter anderem von Werner Bergelt vom Regionalbauernverband Erzgebirge e. V.

Der Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet derzeit etwa 1.000 Hektar Land, davon ist je die Hälfte Ackerland und Grünland. Momentan finden auf dem Betriebsgelände Bauarbeiten statt. Es entsteht ein großer Jungtierstall, unter anderem um das Tierwohl zu verbessern.
Von der Agrargenossenschaft wird auch eine Biogasanlage betrieben. Es werden mit der Anlage permanent 75 kW Strom und zusätzlich noch Wärme erzeugt. Verwendet wird dafür nur die ohnehin im Betrieb vorhandene Gülle, die anschließend geruchsarm als Dünger für die Felder genutzt wird.

Bei einem Gespräch mit der Geschäftsführung ging es unter anderem um die Themen Trockenheit, Förderungen. Nachhaltigkeit und um die Vereinbarkeit von Umweltschutz und Landwirtschaft.

Ronny Wähner besucht regelmäßig Unternehmen unterschiedlichster Branchen in seinem Wahlkreis, häufig auch Landwirtschaftsbetriebe.