Am 28. Juni besuchte der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages Ronny Wähner die Privatbrauerei Fiedler.

Das Familienunternehmen Fiedler kann mit seiner Brauerei auf eine lange und mit dem Erzgebirge tief verwurzelte Tradition zurückschauen. Das Gebäude der Brauerei wurde 1813 errichtet. Damaliger Besitzer war Erbrichter Stölzel. 1817 wurde der Meister Carl Gottlob Drechsler aus Scheibenberg als Brauer für das Erbgericht Oberscheibe verpflichtet. Um 1855 war Carl Heinrich Fiedler, der aus Wiesenthal zuzog, Erbgerichtsbesitzer und zugleich Brauer.

Heute führt Christian Fiedler das Unternehmen, sein Sohn Thomas, ist Braumeister. In den Jahren seit der Friedlichen Revolution wurde viel investiert, zum Beispiel in die Heizungsanlage, den Gärkeller, die Flaschenabfüllung, in einen Leerflascheninspektor, in moderne Transporttechnik und in vieles mehr.

Heute beschäftigt die Brauerei 19 Angestellte und produziert 18.000 hl Bier.
Mit viel Optimismus blickt man in die Zukunft, denn viele Erzgebirger und nicht nur sie, besinnen sich wieder auf ihr typisches und schmackhaftes Heimatbier.

Weitere Infos zum Unternehmen unter: https://www.brauerei-fiedler.de