Über drei Millionen für Oberwiesenthal

/, Aktuelles/Über drei Millionen für Oberwiesenthal

Über drei Millionen für Oberwiesenthal

Ministerpräsident Michael Kretschmer hat im Beisein des heimischen Wahlkreisabgeordneten Ronny Wähner und Landrat Frank Vogel in Oberwiesenthal am 15.12. Fördermittelbescheide in Höhe von insgesamt 3,022 Millionen Euro übergeben. Das Geld dient der Vorbereitung und der Durchführung für die Junioren-WM Ski Nordisch im Februar 2020. Bei der Übergabe konnte sich der Ministerpräsident beim Deutschlandpokal im Skilanglauf 2018 selbst ein Bild von der Oberwiesenthaler Skiarena machen.

„Für das Großereignis im nächsten Winter ist es wichtig, dass die Anlagen in Oberwiesenthal dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Die Junioren-WM ist eine sehr gute Gelegenheit, um international zu zeigen, was unsere Heimat auch im Winter zu bieten hat. Diese Investitionen für die Junioren Ski-WM sind Investitionen für die Zukunft im Erzgebirge,“ so der Ministerpräsident.

Die Förderung teilt sich auf zwischen dem WSC Oberwiesenthal und der Stadt. Als Ausrichter der Junioren Ski-WM hat der Verein WSC Oberwiesenthal heute Bescheide über Fördermittel in Höhe von 2,4 Millionen Euro erhalten. Davon sind 1,4 Millionen Euro unter anderem für eine neue Loipenbrücke im Skistadion und eine Erweiterung der Langlaufstrecke eingeplant. Auch ein neuer Start- und Zielbereich soll im kommenden Jahr mit dem Geld entstehen. Eine Million Euro von den 2,4 Millionen Euro erhält der Verein für die Durchführung und die Absicherung der Junioren-WM. Der WSC Oberwiesenthal ist mit fast 300 Mitgliedern der größte Sportverein in der Stadt und aktuell beispielsweise mit der Biathletin Denise Herrmann auch im Weltcup vertreten.

Die Stadt Oberwiesenthal erhält Fördermittel in Höhe von etwa 622.000 Euro. Mit Hilfe dieses Geldes können im kommenden Jahr beispielsweise die Naturtribüne und der Kampfrichterturm saniert werden. Außerdem werden neue Windnetze und zusätzliche Beschneiungstechnik installiert. Dafür muss auch die Wasserversorgung im Schanzenkomplex erneuert werden.
Für die Förderung des Hochleistungssports in Oberwiesenthal hat der Freistaat in den letzten zehn Jahren bereits mehr als 3,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit konnte beispielsweise die Fichtelbergschanze saniert, die Skirollerstrecke für Wettkämpfe und Training der Skilangläufer im Sommer erweitert und ein neuer Lift zur Schanze gebaut werden.

By |2018-12-17T09:44:32+00:00Dezember 17th, 2018|2018, Aktuelles|0 Comments