Besuch der Bäckerei Nönnig in Ehrenfriedersdorf

/, Aktuelles/Besuch der Bäckerei Nönnig in Ehrenfriedersdorf

Besuch der Bäckerei Nönnig in Ehrenfriedersdorf

Am 13. November besuchte der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages, Ronny Wähner, die Bäckerei Nönnig in Ehrenfriedersdorf.

Geschäftsführer Tobias Nönnig stellte das Unternehmen vor. Die Bäckerei hat 30 Beschäftigte, an drei Standorten. Das Hauptgeschäft und die Produktion befinden sich in Ehrenfriedersdorf, direkt am Markt. Verkaufsstellen gibt es in Annaberg-Buchholz in der Adam-Ries-Passage, in Geyer in der Straße der Freundschaft und zusätzlich ein Frischemobil, das die umliegenden Ortschaften anfährt.

Die Bäckerei hat eine lange Tradition in der Bergstadt Ehrenfriedersdorf. Bereits 1840 wurde das Gebäude am Markt als Bäckerei und Wohnhaus gebaut. Firmengründer der Nönnig-Bäckerei war Ottokar Nönnig. Anschließend führten die Eheleute Winfried und Margarete Nönnig 35 Jahre bis 2008 den Betrieb, seit dem ist Sohn Tobias Nönnig Geschäftsführer.

Momentan haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Backstube alle Hände voll zu tun mit dem Stollen Backen. Das traditionelle, erzgebirgische Weihnachtgebäck ist weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt und beliebt und wird in die ganze Welt verschickt. Neben dem Stollenbacken, läuft auch die Produktion der klassischen Backwaren weiter.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten gibt es im Internet auf: https://baeckerei.noennig.com

By |2018-11-29T07:26:58+00:00November 14th, 2018|2018, Aktuelles|0 Comments

Leave A Comment