Kultusminister Piwarz in Annaberg-Buchholz

/, Aktuelles/Kultusminister Piwarz in Annaberg-Buchholz

Kultusminister Piwarz in Annaberg-Buchholz

Am 19. März gastierte die Neue Jüdische Kammerphilharmonie aus Dresden zu einem Schülergesprächskonzert in der Oberschule J.H. Pestalozzi. An der Veranstaltung nahmen unter anderem Sachsens Kultusminister Christian Piwarz und der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages, Ronny Wähner teil.

Die Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden wurde 2007 gegründet. Die Musiker wollen Werke von Komponisten jüdischer Herkunft spielen, die in den Jahren 1933 bis 1945 verfolgt, vertrieben oder in den Konzentrationslagern ermordet wurden. Die Stücke sind meist unbekannt, da sie über die Jahre in Vergessenheit geraten sind und auch heute eher selten aufgeführt werden. Um die Musik sächsischen Schülern vorzustellen, finden die Schülergesprächskonzerte statt.

Die Veranstaltungen dauer eine Stunde, dabei werden 30 Minuten Musikstücke gespielt, in der verbleibenden halben Stunde, kommen die Schülerinnen und Schüler mit den Musikern ins Gespräch.

By | 2018-05-07T07:23:47+00:00 März 27th, 2018|2018, Aktuelles|0 Comments