Kommunaltag in Ehrenfriedersdorf

/, Aktuelles/Kommunaltag in Ehrenfriedersdorf

Kommunaltag in Ehrenfriedersdorf

Am 26. Februar war der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages zum Kommunaltag in Ehrenfriedersorf unterwegs.

Die Stadt hat heute etwa 4.800 Einwohner. Im Gewerbegebiet gibt es zahlreiche Mittelständische Unternehmen. Auch touristisch hat der Ort einiges zu bieten. Das Naherholungsgebiet an den Greifensteinen mit der bekannten Naturbühne, die in den Sommermonaten vom Ensemble des Eduard-von Winterstein Theaters bespielt wird, ist beliebt bei Einheimischen und Touristen. Für die Kinder gibt es dort einen Waldgeisterweg.

Das Besucherbergwerk auf dem Sauberg, ist Zeugnis der bergbaulichen Vergangenheit der Stadt. 1997 wurde der Asthma-Heilstollen eröffnet, der in der Region einzigartig ist.

Zu Beginn stand ein ausführliches Gespräch mit der Bürgermeisterin Silke Franzl und dem Kämmerer Thomas Seidel; über die aktuelle Situation der Stadt auf dem Programm. Dabei ging es insbesondere um die Finanzausstattung und zukünftig geplante Projekte in Ehrenfriedersdorf. Auch die Erfahrungen, die in der Stadtverwaltung mit der neuen Haushaltsführung Doppik gemacht wurden, waren Besprechungsgegenstand. Daran hatte Ronny Wähner großes Interesse, da Ehrenfriedersdorf als Vorreiter dieses System bereits im Jahr 2008 einführte und damit über die größten Erfahrungswerte verfügt, die als überwiegend positiv eingeschätzt wurden.

Nach dem Gespräch mit Bürgermeisterin Silke Franzl, stand der Besuch der Kindereinrichtung „Neuer Bahnhof“ auf dem Programm. Die Kita befindet sich in freier Trägerschaft des Vereins Kinder- und Jugendverein Neuer Bahnhof Ehrenfriedersdorf e.V. Vor Ort können 61 Kinder im Krippen- und Kindergartenbereich betreut werden. Vereinsvorsitzender Hartmut Decker und die Leiterin der Einrichtung, Jana Härtel, erläuterten das pädagogische Konzept der offenen Arbeit. Offene Arbeit zeichnet sich durch einen pädagogischen Umgang von Erwachsenen mit Kindern aus, der auf Autonomie und Mitgestaltung von Lernprozessen zielt. Den Kindern wird die Möglichkeit zu Selbsterfahrung und Selbstbestimmung geboten.

Mehr Infos zu Einrichtung unter: http://www.kjv-neuerbahnhof.de

Am Nachmittag war ein Besuch der Firma Köhler Präzisionstechnik geplant. Seniorgeschäftsführer Bernd Köhler stellte das Unternehmen vor. 1993 begannen er und zwei Mitarbeiter mit dem Prototypenbau von Motorrädern.

1998 spezialisierte man sich auf das CNC-Fräsen und 2004 wurde die Produktionshalle im Gewerbegebiet bezogen. Dort hat man sich auf die Herstellung von Präzisionsfrästeilen spezialisiert. Mittlerweile hat das Unternehmen 25 Mitarbeiter und ist immer noch am Wachsen. Erst kürzlich wurde der Platz zu klein und es musste angebaut werden. Die Unternehmensnachfolge ist bei Köhler Präzisionstechnik bereits sehr gut geregelt. Die beiden Söhne von Bernd Köhler, Jens und Jörg, arbeiten in der Firma als Geschäftsführer mit.

Mehr Infos zu Einrichtung unter: http://www.praezisionstechnik-koehler.de

„Ehrenfriedersdorf ist eine attraktive Stadt in meinem Wahlkreis. Mit seinen zahlreichen touristischen Angeboten und den Industriearbeitsplätzen im Gewerbegebiet ist der Ort gut aufgestellt. Insgesamt sorgt diese Mischung für eine hohe Lebensqualität“, so Ronny Wähner.

Mehr Infos zu Ehrenfriedersdorf unter: https://www.stadt-ehrenfriedersdorf.de

Bilder:
2622018_Kommunaltag_Ehrenfriedersdorf

By |2018-08-23T06:09:33+00:00März 5th, 2018|2018, Aktuelles|0 Comments