Ein Kaffee wird 90

/, Aktuelles/Ein Kaffee wird 90

Ein Kaffee wird 90

Seit 90 Jahren gibt es das Kaffee König in Oberwiesenthal. Am 30. August wurde das Ereignis groß gefeiert. Unter den Gästen waren unter anderem die heimischen Wahlkreisabgeordneten des Deutschen Bundestages, Günter Baumann und des Sächsischen Landtages, Ronny Wähner, Erzgebirgslandrat Frank Vogel, sowie Weltmeister Eric Frenzel.

1925 wurde das Kaffee König, direkt am Skihang, als Kaffeehaus eröffnet, ein Jahr nach der Inbetriebnahme der Fichtelberg-Schwebebahn. Schon damals kehrten allerlei prominente Persönlichkeiten ins traditionsreiche Haus ein, um sich mit selbstgebackenem Kuchen und wohlschmeckenden Torten verwöhnen zu lassen. Bankiers, Politiker, Sportler, Rundfunk und Fernsehmoderatoren, aber auch zahlreiche Familien und Senioren, schätzen das ehrwürdige, gleichzeitig aber auch familiäre Ambiente des Hauses.

Die Jahre während und nach dem Zweiten Weltkrieg waren schwierig. Zeitweise wurde das Haus zum Lazarett. Erst in den 60-iger Jahren ging es wieder bergauf. 1969 übernahm Bernd Weber den elterlichen Betrieb. Er führte das Haus bis nach der Friedlichen Revolution. Umfangreiche Baumaßnahmen waren in den 90-iger Jahren notwendig, um auf Westniveau zu gelangen. So wurde beispielsweise 1996 die Gaststätte mit Wintergarten angebaut.

Heute führt Frank Weber, gemeinsam mit seiner Frau die Geschäfte. Sowohl Kaffee, Gaststätte und Pension sind gut besucht und haben weit über die Landesgrenzen von Sachsen und Deutschland hinaus einen guten Ruf.
90_Jahre_Kafee_König_2015

By | 2017-02-09T09:39:59+00:00 August 30th, 2015|2015, Aktuelles|0 Comments

About the Author: