Gelenau macht mobil

/, Aktuelles/Gelenau macht mobil

Gelenau macht mobil

Ein eigener Stadtverkehr ist nicht gerade die neueste Erfindung, aber das so etwas in einer kleinen Gemeinde mit etwa 4.200 Einwohnern ausprobiert wird, hat schon etwas von einer Neuentwicklung.

Gelenau hat noch sehr viele Einrichtungen (Einkaufsmärkte, Fleischer, Bäcker, Banken,…). Jedoch bei einer Dorflänge von rund 6 Kilometern war es vor allem für ältere Bürger schwierig, diese auch nutzen zu können. Dies zu ändern war das Ziel des Hauptinitiators des Ortsverkehres, Daniel Stache, der beim Bürgermeister Reinhard Penzis mit der Idee offene Türen einrannte. Auch der Gemeinderat schloss sich dem Projekt einstimmig an.

Bisher wird der Ortsverkehr sehr gut angenommen und stößt auf breite positive Zustimmung. Mit dem Ortsverkehr haben alle Beteiligten sehr viel Mut bewiesen, denn es galt die große finanzielle Herausforderung dieses Projektes zu meistern. Das Projekt ist sehr weitsichtig gedacht, denn gerade die ältere Bevölkerung erhält dadurch wieder eine eigene Mobilität und kann die Einrichtungen des eigenen Ortes verstärkt nutzen.

Deutlich wird, dass man die zukünftigen Aufgaben nur im Miteinander aller Beteiligten erfolgreich lösen kann.

Ich setze mich gern dafür ein, dass solche cleveren Ideen zukünftig in unseren Kommunen umgesetzt werden können.

Bild: Landtagskandidat Ronny Wähner mit dem Gelenauer Bürgermeister Reinhard Penzis. Foto: Chris Bergau

By |2018-02-27T10:11:21+00:00Juli 7th, 2014|2014, Aktuelles|0 Comments